Fluke: OGG und FLAC für iTunes noch einfacher

anonymous_funny_music_note-01Vor einigen Tagen habe ich die Xiph.org Plugins, zur Nutzung von OGG und FLAC mit iTunes und anderen Quicktime basierten Programmen, vorgestellt. Jetzt merkte ich, dass diese Anleitung leider nur OGG Dateien zum laufen bringt – für FLAC sind noch weitere Schritt notwendig. Wer einen Mac hat kann sich die nun sparen:

Das kleine Programm “Fluke” bietet einen komfortablen Installer der die Xiph QT Plugins sowie die nötigen FLAC Komponenten installiert, um FLAC und OGG Dateien in die eigene Musikbibliothek aufnehmen zu können.

Auf der Webseite wird zwar nur für den FLAC Support geworben, jedoch werden auch die Xiph QT Plugins installiert, welche auch OGG Support enthalten. Außerdem wird ein kleines Skript installiert, welches unter dem Namen “Fluke” im Programme Verzeichnis zu finden ist, welches FLAC Dateien, welche man auf das Icon zieht in iTunes importieren soll. Bei meinen Tests war es aber auch problemlos möglich diese Dateien direkt wie jede andere Datei auch per Drag & Drop ins iTunes Fenster bzw. aufs iTunes Symbol zu ziehen. Bei aktuellen Tests funktionierte auch nur der Weg über das Fluke Symbol im Programme Ordner – Drag & Drop nach iTunes scheint zumindest mit iTunes 10 nicht mehr möglich zu sein.

“Fluke” ist kostenfrei.

Wer Windows nutzt kann weiterhin direkt auf die Xiph.org Plugins setzen. Diese habe ich auch vorgestellt.

Update 24.02.10: Homepage Link aktualisiert, kleine Änderungen

Update 27.02.11: Anleitung nach aktuellen Tests aktualisiert

  • Pingback: Ogg Vorbis & Flac für iTunes | Blog.Jbbr.net()

  • http://www.le-mag.de LeMag

    Bei mir funktioniert es nicht. Gibt es eine Alternative?

  • http://blog.jbbr.net/ foxx

    Hallo LeMag,

    ich habe grade noch einmal Fluke mit iTunes 10 getestet und es hat immer noch funktioniert. Allerdings kann man leider nicht (mehr?) ohne weiteres die .flac Dateien auf das iTunes Symbol ziehen bzw. im iTunes Menü .flac Dateien in die Mediathek kopieren.

    Was allerdings wie gehabt funktioniert ist der Umweg über das Fluke Symbol im Programme Ordner.
    Einfach die zu importierenden .flac Dateien auf das Programm “Fluke” ziehen und die Dateien werden in iTunes importiert.

  • http://www.chelariu.de Paul

    Vielen Dank für deine damalige Antwort.
    Mittlerweile geht es auch bei mir. Allerdings sind bei mir die FLAC-Dateien mit Fluke verknüpft wodurch sich bei einem doppelklick die Datei selber in iTunes transportiert. =D

  • http://www.chelariu.de Paul

    Seltsamerweise wird die Musik aber nicht zur AirPort Express Station gestreamt -.-
    Diese ist nämlich mit meiner Anlage verbunden.

  • http://blog.jbbr.net/ foxx

    Ich habe grade mal auf der “flukeformac” Webseite nachgeschaut und leider scheint dies leider nicht möglich zu sein:

    “iPod, iPhone, iPad, Airport Express, Apple TV and other devices from Apple are NOT supported — Fluke uses a third-party library not available on those devices.”

    Ich vermute mal das iTunes die Dateien unkomprimiert an die Airport Express Station streamt also keine Umwandlung des Dateiformats durchführt (Das hätte evtl. auch mit flac klappen können). Somit müsste die Airport Express einen Decoder haben um die flac Dateien abzuspielen. Den hat sie natürlich nicht und der ist höchstwahrscheinlich auch nicht so leicht nachzurüsten wie für iTunes.

    Du könntest überlegen ob du deine Flac Dateien in das Apple Lossless Format umwandelst – Das unterstützt wahrscheinlich auch die Airport Express.

  • http://www.heegner.de Sabine Heegner

    Hallo, ich kann die FLAC Dateien nicht erfolgreich auf Fluke ziehen, ich bekomme eine Fehlermeldung
    Fluke Error
    An unexpected error has occurred during execution of the main script

    IndexError: list index out of range
    Und jetzt? Sabine

  • http://blog.jbbr.net/ Janek

    Möglicherweise liegt das am bisher fehlenden Mac OS X Lion Support von Fluke.

    Auf der Webseite steht ganz groß unter “Known limitations”:

    “Lion Support: is incomplete at this time. To make Fluke run, go into your Applications, right-click on iTunes, head to Get Info, and check off “Open in 32-bit Mode”. ”

    Probier doch mal die dort genannte Vorgehensweise.