Onlinespeicherdienst Wuala nun für jeden verfügbar

Wuala LogoVor einiger Zeit habe ich über den Onlinespeicherdienst Wuala berichtet. Damals befand sich dieser noch in einer geschlossenen Alpha-Phase und man konnte nur nach einer Einladung eines bestehenden Benutzers einen Account erstellen und den Speicherdienst nutzen. Seit dem 14. August ist Wuala nun aus der Alpha Phase in die Beta Phase gekommen und steht nun für jeden interessierten offen. Desweiteren ist eine weitere wichtige Eigenschaft zum Funktionsumfang dazu gekommen: Wuala lässt sich nun ohne feste Installation direkt von einem Java fähigen Browser aus starten. Dazu muss man nur die Webseite http://wua.la/ besuchen und den „Start“ Button anklicken. Wuala wird dann über ein Java Applet geladen und gestartet. Auch ohne Registrierung kann man so öffentlich freigegebene- bzw. bei bekanntem Passwort auch passwortgeschützte Dateien betrachten oder herunterladen.

In der Praxis bedeutet dies, dass man als Wuala Nutzer z.B. ein Foto Album mit einem Passwort freigeben und den Link der im Freigabedialog sichtbar ist zusammen mit dem Passwort an Freunde weitergeben kann. Diese müssen den Link nur noch anklicken, den „Start“ Button betätigen, das Passwort eingeben und können ohne Registrierung die Dateien in Wuala einsehen. Wenn dieser selber Dateien freigeben- oder Dateien von anderen Benutzern kommentieren möchte, kann er mit wenigen Klicks ein Benutzerkonto einrichten und auf Wunsch Wuala fest installieren.

Testen könnt ihr dies z.B. über den folgenden Beispiellink aus der offiziellen Wuala Gruppe: http://wua.la/Wuala/Photos/2008-08-14+Public+Beta+Launch+Party

Dort finden sich ein paar Fotos der Beta Launch Party.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.