go-pc.net

go-pc.netGOPC ist ein toller Service! Nach einer kurzen Anmeldung bekommt man einen entfernten Linux Desktop. Ein kleines Tool für den USB-Stick reicht aus und man kann sich an jedem Rechner der Welt mit Internet zu seiner ganz persönlichen Desktop Umgebung verbinden.
Die kostenlose Version hat lediglich 100mb, reicht jedoch aus um Dokumente, eMails und Chat zu haben. Der remote Desktop öffnet sich im Vollbildschirm, sodass man garnicht bemerkt, dass in echt ein anderes Betriebssystem benutzt.
GOPC ist kompatibel zu Apple, Windows und Linux. Der Bildaufbau ist so flüssig, dass man keienrlei Einbußen hat, ich habe eine 768kbit Verbinung, selbst mit einem so langsamen DSL kann man bequem Texte schreiben, o.ä, für Sound und Filme gucken jedoch nicht.

Links:

Fazit: Sharogle.com

Ich habe nun Sharogle etwas getestet, jedoch ist es mir wegen den Regeln Googles nicht gestattet detallierte Ergebnisse zu veröffentlichen.
Sharogles Idee ist keine schlechte.. Man verdient jedoch nur, wenn andere auf die gesponsorten Ergebnisse klicken. Ich habe innerhalb zwei Tagen über 100 Suchanfragen gemacht, mir war vorher nie klar wie oft ich Google benutze.
Ich persönlich nutze Sharogle weiterhin, obwohl man Einbußen hat, man kann keine speziellen Einstellungen benutzen. Durch die vielen Suchanfragen läßt sioch natürlich auch ein wenig verdienen, doch es ist nur ein wenig! Wer also auf ein paar Zerquetschte verzichten kann sollte also die „echte“ Google Suchmaschine nutzen. Im vergleich springt bei Google Adsense Werbeblöcken eine Menge mehr heraus. Eventuell hat jemand andere Erfahrungen gemacht und möchte sie posten, nur zu!

Babelfish

Babelfish

http://de.babelfish.yahoo.com

o.O In welchem Jahrhundert lebt Babelfish?! 😀
—Achtung: „Heil“ ist das Ergebnis, „salut“ die Eingabe—

EDIT 23.12.08: Die Ausgabe hat sich nun geändert. Statt „Heil“ wird „salut“ nun mit „Gruß“ übersetzt.

Sharogle.com

Ein tolles Angebot: Geld verdienen indem man die Google Suchmaschine benutzt …und wer tut das nicht jeden Tag?
Bei Sharogle kann sich jeder anmelden der einen Google Adsense Account hat.
Das funktioniert so:
Man meldet sich an (kostet nichts, es kann nichts passieren, etc) und gibt seine pub an, je mehr Suchanfragen man nun über Sharogle zur Google Suchmaschine macht desto mehr Punkte bekommt man. Je mehr Punkte, desto öfter wird die eigene pub bei Suchanfragen anderer Sharogle Usern benutzt.
Der Vorteil, die Zahlungen gehen automatisch auf dein Adsense Konto.
Doch wie verdient Sharogle daran?
“ Sharoglers own 50% of the rotations. For every search a new member ID will be rotated.“ Zitat: http://www.sharogle.com/about
Das heißt Sharogle wird die eigene pub zu 50% der Suchanfragen benutzen.

(Ich bitte den oberen Link mit Ref zu benutzen! ;-))
Zu Sharogle mit Ref: http://www.sharogle.com/register/?r=71
Zu Sharogle: http://sharogle.com/

Wer dem nicht traut kann hier nocheinmal nachlesen, oder sich mal auf der Seite umschauen, das Angebot klingt vernünftig.
Links: phpmedia über Sharogle
web2null


Ich werde so schnell wie möglich hier auch berichten, wie viel Einnahmen man mit Sharogle verzeichen kann!

Tipp: Inoffizieller Google Trick – Google nach Gesichtern suchen lassen

Mit einem kleinen Trick ist es möglich mit der Bildersuche ausschließlich nach Gesichtern zu suchen.
Man muss lediglich an die URL „&imgtype=face“ anhängen!

Google-Gesichtersuche

Update:

Seit kurzem ist die Gesichtersuche auch schon auf „normalem“ Wege zu erreichen. Man findet sie in der „Erweiterten Bildsuche“ unter dem Punkt „Content-Typen“. Dort muss „Gesichter“ ausgewählt werden.