Portable Google Chrome für Mac OS X

Ab sofort findet ihr im Downloadbereich die aktuelle stabile Version von Google Chrome für Mac OS X als portable Version für den USB Stick oder zum gefahrlosen austesten auf dem heimischen Rechner!

Viel Spaß damit!

Portable Chromium für Mac OS X

Da die bisherigen portablen Versionen von Firefox nicht mit der neusten Version 10.6 Snow Leopard von Mac OS X kompatibel waren, habe ich jetzt wieder einmal aktualisierte Versionen veröffentlicht.

Doch diesmal gibt es neben den neuen Firefox Versionen  – Firefox 3.6 und Firefox 3.7 Pre-Alpha 2 (Minefield) – sondern auch ein ganz neues portables Programm:

Chromium in einer portablen Version.

Chromium ist die Open Source Basis des Google Browsers „Google Chrome“. Fast alle Funktionen von Chrome sind enthalten, nur automatische Updates sind derzeit nicht möglich. Für Aktualisierungen muss man sich die entsprechenden Builds selber herunterladen.

Mit den portablen Versionen kann man einerseits die Browser gefahrlos testen, andererseits sind sie auch praktisch zum mitnehmen des heimischen Browserprofils auf einem USB Stick für die Benutzung an verschiedenen Computern.

Wer also ohne sein produktives Firefox Profil zu verändern einmal eine frische Alpha Version von Firefox ausprobieren möchte sollte sich einmal Portable Firefox 3.7 Alpha 2 herunterladen.
Wer einen sehr schlanken und schnellen Browser ausprobieren möchte ist mit Chromium gut beraten.

Viel Spaß!

Google Kalender in iCal lesen und schreiben

Kalender Icon

Mal wieder ein kleiner Softwaretipp: „calaboration„. Die Vorteile bei der Verwendung von Google Kalender liegen auf der Hand: Die eigenen Kalender sind immer überall verfügbar. Außerdem gibt es praktische Features wie kostenlose SMS Benachrichtigung und vieles mehr. Möchte man jedoch auf dem heimischen Computer nicht auf die Vorteile eines Desktop Kalenders verzichten, wie die Systemintegration und die Möglichkeit Einträge auch offline ohne Internetverbindung vorzunehmen, muss eine Syncronisierungslösung her.

Seit einiger Zeit unterstützt der Google Kalender Caldav. Damit ist es möglich die Google Kalender auch in verschiedenen Desktop Anwendungen einzusetzen, welche das Caldav Protokoll unterstützen. Dazu gehört auch der Mac OS X Kalender iCal. Die Einbindung der Kalender geht mit dem OpenSource Tool „calaboration“ ganz einfach: Starten, Google Accountdaten eintippen, Kalender auswählen, bestätigen.

Anschließend erscheinen die ausgewählten Google Kalender auch in iCal und lassen sich dort ansehen und bearbeiten. Wenn eine Internetverbindung besteht werden Änderungen sofort auch im online Kalender übernommen. Wenn man offline ist werden die Änderungen übernommen, wenn man sich das nächste Mal mit dem Internet verbindet.

Einschränkungen

Leider können derzeit in Google Kalendern keine Aufgaben gespeichert werden. Wenn man das mit iCal versucht, gibt es eine Fehlermeldung. Außerdem ist es noch nicht möglich mit dem calaborations Tool bestehende Kalender in Google zu übernehmen. Dafür muss man den bestehenden Kalender in iCal exportieren und über die Web Oberfläche von Google Calendar importieren.

In Lightening, Sunbird, Outlook & co…

… lassen sich größtenteils auch mit Google Kalender synchronisieren. Bei einigen (z.B. Mozilla Sunbird) kommt dabei auch das Caldav Prootkoll zum Einsatz, bei anderen (z.B. Outlook) gibt es andere Wege über die Google API und zusätzlicher Software. Eine (englische) Übersicht an Anleitungen zur Einrichtung einer Google Kalender Syncronisation in verschiedenen Anwendungen gibt es hier.

Traffic Stöckchen

Huch, da lag ja noch ein ungeposteter Entwurf herum!

Ich möchte mir hiermit mal das Stöckchen von  „/home/zero“ (ursprünglich vom [UPDATE]macfidelity Blog[/UPDATE]) nehmen und mal einige Werte zu diesem Blog posten. Dabei hab auch mal die Besucher und Pageviews gepostet. Da diese von Google Analytics und Awstats (Welches die Apache Logfiles auswertet) unterschiedlich bewertet wurden hab ich mal beide in ein Diagramm zum Vergleich gelegt.

Wie man sieht gibt es zwar noch keine Daten zum Februar aber vielleicht reiche ich die ja noch nach – wie gesagt, geschrieben wurde der Post schon vor längerer Zeit nur schlummerte er noch zwischen verschiedenen Entwürfen 😉

Weiterlesen

Google lahmt…

Hab grad schnell mal im Firefox Google-Suchfeld was eingeben wollen doch was passiert? Nichts. Google läd und läd und … läd nicht:

google_zeitüberschreitung

Alle anderen getesteten Webseiten machen übrigens keine Probleme.

Auch Google ist nicht immer und überall 24/7 erreichbar – aber was mach ich jetzt mit meiner Zeit? 😉

Update wenig später: Nun funktioniert wieder alles wie gehabt.

Firefox Adressleistensuche ändern

Wenn man in Firefox in der Adressleiste einen Begriff eingibt (Also keine Domain) dann wird automatisch mit Google die „Auf gut Glück!“ Suche durchgeführt, es wird also automatisch zum ersten Google Suchergebnis weitergeleitet. Ich finde es jedoch besser, wenn man anstatt des ersten Suchergebnisses die Liste mit den Suchergebnissen zu sehen bekommen würde. In dem Fall kann man sich dann auch das Feld neben der Adressleiste zum Suchen mit Google spaaren. Das lässt sich folgendermaßen mit Hilfe der erweiterten „about:config“ Einstellungen recht einfach ändern.

Weiterlesen

Google Services @jbbr.net

Nun ist es offiziell: Wir bieten ab sofort unter der Domain jbbr.net diverse Services an. Dabei verwenden wir Google Apps als Grundlage was mehrere Vorteile hat: Wir können euch kostenfrei viele Dienste anbieten für welche wir sonst hohe Serverkosten bezahlen, und viel Zeit in die Administration investieren müssten. Weiterhin sind die Google Services schon bewährt, so ist Google Mail einer der beliebtesten Mailservices und die Weboberfläche hochgelobt.

Kurz gesagt: Ihr erhaltet nach einer Registrierung kostenlos eine Adresse in der Form „BeliebigerName@jbbr.net“ und könnt für diese Adresse die gewohnten Google Services nutzen. So gibt es Google Talk (Jabber), Google Mail, Google Kalender, Google Docs, iGoogle und weitere.

Eine genaue Auflistung der Features gibt es hier!