Downtime

Der Blog war vorrübergehen offline, da ich versehentlich das Passwort der MySQL Datenbank geändert hatte.
Hoffe das war nicht so schlimm! 🙂

Template „wb_css“ fertig

wb_css
Vor einigen Minuten ist mein erstes Template fertig geworden, ich habe eine Seite dazu erstellt, ich erkläre dort, wie man sich auch selber solch ein Design machen kann, ausserdem zeige ich einen Überblick zu CSS und zeige den verwendeten PHP-Code.
Dies war ursprünglich ein kleines Projekt für die Schule, aber warum nicht ins Internet laden…
Aber du kannst dir auch einfach nur das Template downloaden!
zum Template

Sharogle.com

Ein tolles Angebot: Geld verdienen indem man die Google Suchmaschine benutzt …und wer tut das nicht jeden Tag?
Bei Sharogle kann sich jeder anmelden der einen Google Adsense Account hat.
Das funktioniert so:
Man meldet sich an (kostet nichts, es kann nichts passieren, etc) und gibt seine pub an, je mehr Suchanfragen man nun über Sharogle zur Google Suchmaschine macht desto mehr Punkte bekommt man. Je mehr Punkte, desto öfter wird die eigene pub bei Suchanfragen anderer Sharogle Usern benutzt.
Der Vorteil, die Zahlungen gehen automatisch auf dein Adsense Konto.
Doch wie verdient Sharogle daran?
“ Sharoglers own 50% of the rotations. For every search a new member ID will be rotated.“ Zitat: http://www.sharogle.com/about
Das heißt Sharogle wird die eigene pub zu 50% der Suchanfragen benutzen.

(Ich bitte den oberen Link mit Ref zu benutzen! ;-))
Zu Sharogle mit Ref: http://www.sharogle.com/register/?r=71
Zu Sharogle: http://sharogle.com/

Wer dem nicht traut kann hier nocheinmal nachlesen, oder sich mal auf der Seite umschauen, das Angebot klingt vernünftig.
Links: phpmedia über Sharogle
web2null


Ich werde so schnell wie möglich hier auch berichten, wie viel Einnahmen man mit Sharogle verzeichen kann!

Tipp: Inoffizieller Google Trick – Google nach Gesichtern suchen lassen

Mit einem kleinen Trick ist es möglich mit der Bildersuche ausschließlich nach Gesichtern zu suchen.
Man muss lediglich an die URL „&imgtype=face“ anhängen!

Google-Gesichtersuche

Update:

Seit kurzem ist die Gesichtersuche auch schon auf „normalem“ Wege zu erreichen. Man findet sie in der „Erweiterten Bildsuche“ unter dem Punkt „Content-Typen“. Dort muss „Gesichter“ ausgewählt werden.

Neuigkeiten zum Blog

Ich hab gestern mal ein paar neue WordPress Plugins installiert. Ich möchte euch hier mal kurz einige Neuerungen vorstellen:

  1. Lightbox 2 WordPress Plugin
    Das Lightbox Plugin fügt die Lightbox JS in das Blog ein. Ich hab alle Screenshots und sonstige Bilder hier im Blog nun mit ihr versehen. Erklären kann man das find ich nicht so leicht, aber ich werd es hier einfach mal vorführen. Zum Testen einfach die Thumbnails anklicken:

    Testbild Lightbox 1 Testbild Lightbox 2 Testbild Lightbox 3
    Download Download Download

    Nutzer die JavaScript deaktiviert haben werden nicht ausgeschlossen, da sich in diesem Fall die Bilder einfach in einem neuen Fenster öffnen.

  2. Related Posts / Ähnliche Beiträge
    Dieses Plugin zeigt unter jedem Beitrag eine Liste von Beiträgen, die ähnliche Wörter enthalten oder den gleichen Tags zugeordnet sind. Auch wenn man auf eine Fehlerseite (404) gelangt, gibt es eine Auflistung von eventuell erwünschten Posts.
  3. Ultimate Tag Warrior
    Ultimate Tag Warrior erlaubt das zuweisen von Tags zu den einzelnen Beiträgen. Diese tauchen denn im HTML Code als Meta-Tags und im RSS Feed auf und verbessern somit den Rank bei Suchmaschienen indem diesen mehr mögliche Suchbegriffe mitgeteilt werden.
  4. (Intern) Google Sitemap Generator
    Dieses Plugin generiert automatisch eine so genannten Sidemap die sich Google abrufen kann, um die Treffer in der Suche zu verbessern. Damit wird Google auch automatisch informiert, wenn es Änderungen auf der Seite gibt, also neue Posts.
  5. (Intern) WordPress Database Backup
    Zwar bietet WordPress von Haus aus an, die Beiträge von allen oder bestimmten Usern auf dem Rechner lokal zu sichern, jedoch werden nicht Tabellen in der Datenbank von Plugins mitgesichert und das ganze passiert außerdem nicht automatisiert. Das WordPress Database Backup Plugin erlaubt das Sichern der Haupttabellen und der von Plugins und anderen Scripts und das nicht nur lokal auf den Computer sondern auch auf den Server in ein Unterverzeichnis oder als Mail Anhang. Ein weiteres Feature ist die automatische Erstellung von Backups nach eine festgelegten Zeitspanne und der automatische Versand per Mail.

Arbeit an PHP4You.de

PHP4You LogoEndlich haben wir Brandenburger auch Ferien und ich hab dadurch auch ein wenig mehr Zeit. Ich fange in dieser grade an PHP4You.de an das neue CMS anzupassen und ihr könnt die Seite in den nächsten Tagen wieder an ihrem alten Platz erwarten. Sollte es zu Verzögerungen kommen werde ich diese hier melden.

Update: Ich hab hier zur Vorschau mal einen kleinen Screenshot gemacht. Einfach auf das Bild klicken um es zu vergrößern
Bitte postet hier eure Meinung, Vorschläge und Kritik.

Klicken zum Vergrößern

In dieser Vorschau hab ich mir eine neue Struktur überlegt, bei welcher die Hauptinhalte (Skripte, Tutorials, Codeschnipsel) besser hervorgehoben werden und zusätzliche Dienste wie der Torrent Tracker eher unter gegliedert werden.

Update: Wer Ahnung zu den im Screenshot gezeigten Themenbereichen- und Lust hat zu diesen (ein) kleine(s) Tutorial(s) zu schreiben, kann sich ja bei mir über das Kontaktformular melden. Das wäre sehr nett wenn jemand Lust dazu hat, da ich nicht weiß ob ich das zeitlich so schnell und in guter Qualität hinbekomme (zu allen Themen). Natürlich gibt es darunter dann einen Hinweis auf den Autor mit Link usw ( wie gewünscht).