Werbung

Wie ihr bestimmt gemerkt habt gibt es hier seit einiger Zeit Layer-Werbung und seit heute auch noch Google-Textanzeigen. In kürze werden die Layer-Ads verschwinden und ich werde mich auf die Google Anzeigen beschränken da diese nicht so aufdringlich sind und mir die angezeigte Werbung bisher oft seriöser erschien.

Findet ihr die Google-Ads in der aktuellen Form in Ordnung?

PS: Das ist der 50ste Beitrag in diesem Blog!

Google erst ab 18!

Google Logo USK 18Hast du schoneinmal gegooglet? Wer nicht! Bist du noch nicht volljährig? Dann hast du die Regeln der “Google Dienstleistungsbedingungen” nicht befolgt, denn Google ist ab 18!

“2.3 Sie dürfen die Services nicht nutzen und die Vertragsbedingungen nicht annehmen, wenn Sie (a) nicht volljährig sind und daher keinen verbindlichen Vertrag mit Google abschließen können oder (b) nach US-Recht oder den gesetzlichen Bestimmungen anderer Länder, einschließlich des Landes in dem sie ansässig sind oder von dem aus Sie die Services nutzen, von der Inanspruchnahme der Services ausgeschlossen sind.”

Laut einigen Newsmeldungen gilt dies nicht nur für die Google Services sondern auch für die Suchdienste. Das ist aber kein Grund zur Beunruhigung: Wo kein Kläger da kein Richter und ich glaube kaum das Google ein Interesse haben könnte seine Nutzer zu verklagen. Das ist wohl eher eine Absicherung z.B. gegen Klagende Eltern.

Vietnam: 11 Kilometer Internet-Seekabel geklaut

Im März dieses Jahres wurde ein 11 Kilometer langes Unterwasser-Glasfaserkabel welches Vietnams Telefon- und Internetkommunikation sicherstellte entwendet. Erst vor kurzem wurde dieser Diebstahl entdeckt welcher zahlreichen Internetnutzern in Vietnam starke Performance-Einbußen bei der Datenübertragung brachte.

Der Kurier schreibt „Die Diebe haben das Kabel vermutlich mit Hilfe von Tauchern vom Meeresboden geholt und an Schrotthändler verkauft. Die Leitung gehörte zu einer von zwei Kabelverbindungen, die rund 82 Prozent der vietnamesischen Internet- und Telefonverbindungen abdecken.“

Hier noch einen Dank an Mipkr für die Anregung.

OnlineTVRecorder und OnlineMusicRecorder – Kostenlose MP3s und TV Aufnahmen

Hier möchte ich euch 2 Projekte vorstellen: OnlineTVRecorder.com und OnlineMusicRecorder.com (Letzeres ist derzeit noch in einer Testphase).

Beide basieren auf dem selben Prinzip: Sie fertigen Mitschnitte von öffentlichen Fernseh- bzw. Radiosendern an und bieten dem User, die vorprogrammierten Filme bzw. Songs als verschlüsselten Download an. Nur wenn der Mitschnitt vorprogrammiert wurde, ist das entschlüsseln also die Dekodierung möglich. Die Dekodierung erfolgt über ein kleines Tool welches auf den jeweiligen Homepages auch für Linux erhältlich ist.

1. OnlineTVRecorder
Der OnlineTVRecorder zeichnet, wie der Name schon sagt, Mitschnitte öffentlicher Sender auf. So kann man nach der kostenlosen Registrierung, für welche übrigens außer der E-Mail Adresse keine persönlichen Daten notwendig sind, nach bestimmten Sendungen über eine Suchmaske oder einen Online EPG (Electronic Program Guide) programmieren. Dies muss selbstverständlich vor Ausstrahlung der Sendung geschehen. Nach der Aufzeichnung lassen sich die verschlüsselten Dateien kostenlos downloaden. Dafür gibt es 2 Hauptserver über welche man begrenzt kostenlos oder auch schneller gegen eine geringe Bezahlung downloaden kann. Alternativ gibt es bei vielen Aufnahmen die Möglichkeit diese als Torrent oder über externe Mirrors herunter zu laden.

2. OnlineMusicRecorder
Der OnlineMusicRecorder ist von der Grundidee ähnlich, ist für den Nutzer jedoch etwas anders. Nach der Registrierung kann dieser einen Button anklicken, welcher die Aufnahme startet. Dieser wird in der Regel später nicht noch einmal angeklickt. Die OnlineMusicRecorder.com Server schneiden rund um die Uhr ca. 15 Radiosender mit und alle nach dieser Aufnahme-Aktivierung mitgeschnittenen Titel können kostenfrei und (derzeit in Deutschland) legal gedownloaded werden. Es gibt meist über 30 000 Titel! Wie auch beim OnlineTVRecorder erhält man die Dateien erst in einer verschlüsselten Form welche man später entschlüsseln muss.

Tipp: Der Decoder des OnlineMusicRecorders für Windows unterstützt auch die verschlüsselten Aufnahmen des OnlineTVRecorders. So hat man einen für beide.

(Ich denke ich werde diesen Eintrag noch einmal überarbeiten. Bitte schreibt als Kommentare was unverständlich geschrieben ist und was vielleicht noch fehlt)

DSL-Probleme…

Logo 1&1Nachdem wir vor einiger Zeit einen Tarif-Wechsel bei 1&1 zu 3DSL ausgeführt haben (Weniger zahlen und zusätzlich Phone-Flat und DSL 16k) wurde gleichzeitig ein wechsel vom T-Com DSL Netzanschluss zum 1&1 Anschluss nötig (Im Grunde keine Umstellung, da 1&1 ja nur bei der Telecom mietet). Nach der Bestätigung durch die Telecom kam auch vor ca. einer Woche die vergünstigte Hardware an (Eine neue Fritz!Box mit USB-Geräte Unterstützung), also schien alles zu klappen, Logo T-Comda ja die Hardware eigentlich nur verschickt wird, wenn die Funktion sicher ist. Als Schaltungstermin wurde der 22.03.07 angegeben und laut Telefonabsprache sollte es keinen Telefon/DSL Ausfall in der Übergangszeit geben.
Doch bereits am 21.03. fiel um ca. 5 Uhr die DSL-Verbindung aus und dies ist jetzt immer noch der Fall.

Ein Anruf bei der T-Com * ergab nur, dass der DSL-Anschluss bei der T-Com nicht mehr geschaltet ist und ich mich doch bitte bei meinem Anbieter „1 plus 1“ erkundigen sollte. Dort erfuhr ich, dass die Schaltung bis zu 48 Stunden verzögert erfolgen kann und das sie noch daran arbeiten. Komischer weise erfahre ich auf der DSL-Status Seite, dass der DSL-Anschluss am 22. geschaltet wurde und seitdem verfügbar ist…

Naja ich hoffe einfach mal, dass die Schaltung wirklich in kürze erfolgen wird. Ich hoffe nicht, dass wie bei der Erstschaltung von DSL wieder monatelange Probleme auftreten und es bis zur funktionierenden Schaltung wieder ein halbes Jahr dauert…

* Ein Anruf bei der T-Com ist unglaublich… Erstmal durch das Sprachmenü durchkommen ist schon schwierig, aber die Warteschleife ist echt eine Zumutung: Nach 17 Minuten Wartezeit mit nerviger T-Com Musik wird man einfach rausgeworfen ohne vorherige Ansage. Und nach mehreren Anrufen mit jeweils 17 Minuten Warteschleife und langwieriges Duchkommen durchs Menü hat man vielleicht erst die Chance einen Mitarbeiter zu erwischen der dann wenn man Pech hat sogar unfreundlich ist oder nur DSL-Support bietet nachdem er einen versucht hat zu T-DSL zu überreden… Wenigstens ist ein Anruf kostenlos jedoch kann man das wenn man die verschwendete Zeit beachtet auch nicht grade sagen…

Unglaublich…

Ich hab grade den folgenden Link zugeschickt bekommen, welcher mich anfangs ziemlich verblüfft hat. Probiert selbst die „Magische Zauberkugel“ 😉

http://www.messe-ideen.de/upload/magische-zauberkugel.swf

Update: Die Lösung findet ihr im KOW’s Blog, dort wird sie auch gut erklärt und bewiesen.

Wieder da

So, ich bin nun aus dem Ski-/Snowboardurlaub zurück und habe mich im Grunde nicht ernst verletzt. Nur das übliche: Muskelkater, kleine Handgelenkprellung (Beim Boarden falsch gefallen ;)) usw. Alles in allem hat es aber sehr viel Spaß gemacht und wenn Möglich werde ich in der 12. Klasse noch einmal mitfahren, wenn es zeitlich (HA, Klausuren, Aufholen…) gut klappt. Ich persönlich habe wenig Fotos gemacht aber ich werd mir mal von anderen Schülern ein paar Fotos und Videos geben lassen. Einige davon kann ich dann ja hier vielleicht auch bloggen.

Against ICQ

Against ICQIch habe nun den Against ICQ Artikel von der PHP4You-Seite übernommen und auf beiden Seiten ein wenig überarbeitet. So gibt es nun in der Aufzählung einen der wichtigsten Punkte: Die kritischen Terms of Use und Auszüge aus diesen werden weiter unten aufgezeigt und ins Deutsche übersetzt.