Neuigkeiten zum Blog

Ich hab gestern mal ein paar neue WordPress Plugins installiert. Ich möchte euch hier mal kurz einige Neuerungen vorstellen:

  1. Lightbox 2 WordPress Plugin
    Das Lightbox Plugin fügt die Lightbox JS in das Blog ein. Ich hab alle Screenshots und sonstige Bilder hier im Blog nun mit ihr versehen. Erklären kann man das find ich nicht so leicht, aber ich werd es hier einfach mal vorführen. Zum Testen einfach die Thumbnails anklicken:

    Testbild Lightbox 1 Testbild Lightbox 2 Testbild Lightbox 3
    Download Download Download

    Nutzer die JavaScript deaktiviert haben werden nicht ausgeschlossen, da sich in diesem Fall die Bilder einfach in einem neuen Fenster öffnen.

  2. Related Posts / Ähnliche Beiträge
    Dieses Plugin zeigt unter jedem Beitrag eine Liste von Beiträgen, die ähnliche Wörter enthalten oder den gleichen Tags zugeordnet sind. Auch wenn man auf eine Fehlerseite (404) gelangt, gibt es eine Auflistung von eventuell erwünschten Posts.
  3. Ultimate Tag Warrior
    Ultimate Tag Warrior erlaubt das zuweisen von Tags zu den einzelnen Beiträgen. Diese tauchen denn im HTML Code als Meta-Tags und im RSS Feed auf und verbessern somit den Rank bei Suchmaschienen indem diesen mehr mögliche Suchbegriffe mitgeteilt werden.
  4. (Intern) Google Sitemap Generator
    Dieses Plugin generiert automatisch eine so genannten Sidemap die sich Google abrufen kann, um die Treffer in der Suche zu verbessern. Damit wird Google auch automatisch informiert, wenn es Änderungen auf der Seite gibt, also neue Posts.
  5. (Intern) WordPress Database Backup
    Zwar bietet WordPress von Haus aus an, die Beiträge von allen oder bestimmten Usern auf dem Rechner lokal zu sichern, jedoch werden nicht Tabellen in der Datenbank von Plugins mitgesichert und das ganze passiert außerdem nicht automatisiert. Das WordPress Database Backup Plugin erlaubt das Sichern der Haupttabellen und der von Plugins und anderen Scripts und das nicht nur lokal auf den Computer sondern auch auf den Server in ein Unterverzeichnis oder als Mail Anhang. Ein weiteres Feature ist die automatische Erstellung von Backups nach eine festgelegten Zeitspanne und der automatische Versand per Mail.

GlScube – Neue Dateisystem Generation

Ich habe mir schon öfter gedacht, dass die heutigen Dateisysteme mit ihrer altmodischen Verzeichnisstruktur total veraltet sind. Es muss eine ganz neue „Erfindung“ her, wirkliche Innovation. Insofern hat mir Microsofts Idee mit dem neuen Dateisystem WinFS eigentlich sehr gut gefallen. Leider – oder vielleicht auch glücklicherweise, da dann Linux den Pluspunkt bekommt – hat Microsoft dieses Projekt aber aufgegeben.

Ich habe dann das Projekt GLScube gefunden, ein Dateisystem im Userspace (FUSE), welches komplett auf TAGs basiert und sehr schnell durchsuchbar ist. Somit ersetzt es in gewissen Maße auch die Datei Indizierung von Desktop-Suchen.

Ich finde es eine tolle Sache einer Datei keinen Ordner mehr zuzuweisen, sondern stattdessen einen oder mehrere TAGs. Zuätzlich dann noch eine Beschreibung und einen Titel und schon findet man diese ohne Probleme wieder wobei die Suche einem hilft. Natürlich kann man auch wie gewohnt durch die Ordner bzw. in diesem Fall TAGs browsen.

Wie praktisch das sein kann zeigen die Screencaptures auf der GLScube Seite.

Info: GLScube ist noch alpha Software, ich hoffe jedoch auf eine aktive Entwicklung und ein baldiges Release 😉

del.icio.us – Onlinelesezeichen

Wer kennt das nicht – Man ist an einem fremden Computer und benötigt schnell einen Link, der einem im Moment nicht einfällt. Dieser steht leider nur in den heimischen Lesezeichen des lokalen Webbrowsers. Mit del.icio.us und sonstigen Diensten dieser Art kann man all seine Lesezeichen sehr einfach im Internet speichern und einfach so genannten Tags (Kategorien) zuordnen. Dabei kann ein Link mehreren Tags zugeordnet sein. Die online gespeicherten Lesezeichen lassen sich sehr gut durchsuchen, ordnen und zu jedem kann man auch eine kleine Beschreibung fügen.

Nun ist es natürlich verständlich, wenn man nicht zum suchen und speichern dieser Links jedes mal die Webseite besuchen muss sondern man möchte natürlich weiterhin die beim Browser vorhandenen Lesezeichen Funktionen nutzen können. Auch dieses Problem lässt sich lösen: Für Firefox gibt es eine Erweiterung, die die Online-Bookmarks direkt in Firefox intigriert und alle bestehenden lokalen Funktionen dazu ersetzt. Ich denke solche Addons wird es auch für den Internet Explorer von Microsoft geben, ich habe dazu jedoch nicht weiter nachgeforscht.